Archiv des Autors: Mona

Bitcoin Buyer Erfahrungen & Test

Wer möchte keine Informationen erhalten, die beim Bitcoin-Handel die Marktrichtung, im Voraus anzeigen. Was eigentlich unmöglich klingt, kann mit Hilfe hochentwickelter Technologien und innovativen Algorithmen möglich werden. Wer würde diese Möglichkeit nicht in Anspruch nehmen, um damit die profitabelsten Marktnachrichten zu erhalten?
Mit der Software von Bitcoin Buyer kann der Markt besser durchleuchtet werden. Aber funktioniert das überhaupt?
Mit dem nachfolgenden Beitrag geben wir Anlegern detaillierte Einblicke in den Bitcoin-Handel mit dem Trading-Bot. Außerdem erfahren Anleger wie der Bot dabei hilft, ordentliche Gewinne zu erzielen. Obwohl die Plattform Bitcoin Buyer noch nicht lange auf dem Markt ist, hat er es geschafft, sich der Aufmerksamkeit von Händlern weltweit sicher zu sein.
Deshalb ist der nachfolgende Beitrag für zahlreiche Anleger interessant, gerade dann, wenn erst in den Bitcoin-Handel eingestiegen wird.

###Logo###

Was ist Bitcoin Buyer eigentlich?

Mit Bitcoin Buyer ist eine Handelssoftware entstanden, die aktuelle Trends aus dem Marktgeschehen analysiert, um damit genaue Vorhersagen zu bestimmen. Das Programm setzt sich zusammen aus Daten aus dem Internet, aus globalen Nachrichten und dem Finanzindex.
Der Trading-Bot wird dann die Daten verarbeiten, damit Broker sie entsprechend einsetzen können. Bestätigen die Broker die Glaubwürdigkeit dieser Infos, dann wird der Bot den Handel automatisch übernehmen. Die Software ist gut aufgestellt und soll sich in der Lage befinden, bestehende Chancen aus allen Märkten zu nutzen. Bei diesem Prozess kann von einem wesentlich schnelleren Prozess ausgehen und zwar schneller als beispielsweise manuell vorgenommene Einstellungen.

Features & Funktionsweise

###Kenzahlen###

Wer steht hinter Bitcoin Buyer?

John Meyer soll der Entwickler dieser Plattform sein. Er verfügt über umfassende Erfahrung im Finanz- und Kryptohandel. Bitcoin Buyer ist mit einem sehr großen Netzwerk an regulierten und seriösen Brokern verbunden. Die Broker analysieren die gesammelten Daten aus dem fortschrittlichen Algorithmus. So erhalten Nutzer einen größeren Vorteil gegenüber anderen Anlegern.

###3 Schritte###

Meinungen über Bitcoin Buyer

Im Grunde genommen habe ich diesem Programm nicht so richtig vertraut. Dennoch hat dieser Trading-Bot alles viel einfacher für mich gemacht. Online habe ich zwar schon Geld verdient, wusste aber nie so genau wie das eigentlich funktioniert. Die Software von Bitcoin Buyer hat mit alle Wege abgenommen. Zudem muss ich nur etwa eine halbe Stunde am Tag vor dem PC verbringen. Dabei kontrolliere ich einfach nur mein Konto und justiere die Einstellungen entsprechend

Vor- und Nachteile

Vorteile
Funktionen: Mit Bitcoin Buyer erhalten Anleger viele Funktionen, die ganz nach den Wünschen des Anlegers angepasst werden können.
Genaue Handelssignale: Die Signale haben eine sehr hohe Qualität, was eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit mit sich bringt.
Erweitere Datenanalyse: Die Software basiert auf erweiterten Algorithmen, um damit Daten aus einem riesigen Pool von Online-Medien zu sammeln und zu analysieren.
Experten-Broker: Das Team das aus versierten Brokern besteht, analysiert alle gesammelten Daten und stellt damit sicher, dass die Signale die empfangen werden, sehr zuverlässig sind.

Nachteile
Unbekanntes Team: Wer nun genau hinter Bitcoin Buyer steht, konnte nicht ermittelt werden. Das allerdings, so scheint es jedenfalls, hat keinen Einfluss auf die Leistung der Software.

Fazit:

Unser Test hat bewiesen, dass es keinen Grund gibt, an der Seriosität des Programms zu zweifeln. Die Software wurde explizit entwickelt um auf dem Markt erfolgreich zu traden. Wer nun mit Kryptowährungen handeln möchte, der sollte sich auf der Plattform einfach anmelden.
Obwohl die Gewinne überwiegen, kann es dennoch zu Verlusten kommen. So kann es durchaus sein, dass der Bot ein oder zwei negative Trades platziert. Mit der Änderung von den Einstellungen kann das aber wieder aufgefangen werden.
Gerade Anfänger sollten anfangs nur kleinere Beträge investieren. Am besten ist es, wenn zuerst Einstellungen geübt werden, bevor größere Beträge eingesetzt werden.

Welches Bild zeigt Bitcoin Buyer vergleichsweise zu anderen Bots?

Bitcoin Buyer ist eine gewinnbringende Software. Allerdings ist die Funktion etwas anders aufgestellt, gegenüber anderen typischen Robotern. Auf jeden Fall aber schneidet sie besser ab als andere Mitbewerber.
Deshalb kann Bitcoin Buyer bedenkenlos von uns empfohlen werden.

Countdown zur großen BTC-Freischaltung von Grayscale

Ein entscheidender Monat für die Auswirkungen auf den GBTC-Markt steht bevor, wobei der BTC-Kurs immer noch „alles richtig macht“, um die Unterstützung zu erhalten.

Countdown zur großen BTC-Freischaltung von Grayscale: 5 Dinge, die man diese Woche in Bitcoin beachten sollteMARKETS NEWS

Bitcoin (BTC) beginnt eine neue Woche in vertrautem Territorium – die entscheidende Unterstützung ist zurück, aber die Bullen haben ihren Ausbruch noch nicht geschafft. Könnte sich das bald ändern?

Nachdem BTC/USD am Freitag $33.000 zurückerobert hat, hat es sich in dem Handelskorridor gehalten, in dem es sich vor der kurzen Volatilität der letzten Woche befand.

Dies beinhaltete einen Rückgang auf $32.000, der auf die plötzliche Anhäufung von Short-Positionen an der Börse Bitfinex zurückzuführen war.

Die Auswirkung war jedoch nur vorübergehend, und das Wochenende hat Höchststände von $34.600 auf Bitstamp gesehen.

Cointelegraph stellt fünf Faktoren vor, die man berücksichtigen sollte, wenn man beobachtet, was Bitcoin als nächstes tun könnte.

Neuer Boom bei Crypto Code

Mit Aktien, die wie üblich nach oben gehen, scheint es wenig an Reibung zu geben, die Probleme für Kryptowährungsgewinne verursachen könnte.

Während Analysten zunehmend vor einem zukünftigen Abschwung bei Crypto Code warnen, bleibt die Stimmung an den Aktienmärkten diese Woche fest im Griff.

„Es scheint eine Selbstgefälligkeit zu geben, dass Goldilocks nicht nur lebendig und gut ist, sondern dass es von Tag zu Tag stärker wird“, sagte Simon Ballard, Chefökonom der First Abu Dhabi Bank, gegenüber Bloomberg.

„Leider muss man erkennen, dass die Reaktion umso heftiger und schärfer ausfallen könnte, je länger die Zinssätze dort bleiben, wo sie sind, und je mehr wir in Richtung Tapering schauen.“
Der U.S.-Dollar könnte jedoch weitere Hinweise liefern.

Ein Blick auf den US-Dollar-Währungsindex (DXY), der die Stärke des USD gegenüber einem Korb von 20 Handelspartnerwährungen misst, zeigt, dass einige bekannte Widerstände wieder im Spiel sind.

Ende letzter Woche argumentierte ein Analyst, dass der DXY von seinem aktuellen Stand von 92,2 auf etwa 94 steigen müsste, um einen größeren Widerstand zu sehen, der Bitcoin ankurbeln würde.

Am Montag jedoch erholt sich DXY immer noch von den Verlusten, die er am Ende der Woche erlitten hat, und kämpft ebenfalls gegen eine Zone, die ihn in der Vergangenheit in Schach gehalten hat.

Die umgekehrte Korrelation von Bitcoin zu DXY wurde in letzter Zeit ebenfalls unter die Lupe genommen, da BTC zunehmend seinen eigenen Weg innerhalb des Makroumfelds geht.

US-Dollar Währungsindex (DXY) 1-Tages-Kerzenchart. Quelle: TradingView
Bitcoin-Preis „macht alles richtig“
Wenn man sich den Spotmarkt ansieht, sind die Händler optimistisch, dass die 33.000 $ zurückkehren und nach einer kurzen bärischen Episode in der letzten Woche Bestand haben.

Nach der „Bestätigung“ des Niveaus, erklärte der Händler und Analyst Rekt Capital am Sonntag, ist BTC/USD zurück am unteren Ende einer etablierten Spanne.

„BTC bricht zurück über die orangefarbene Trendlinie“, sagte er in einem anschließenden Update zusammen mit einem Chart, der die aktuelle Landschaft zeigt.

„$BTC macht alles richtig, um diese Trendlinie als Unterstützung zurückzufordern. Die Trendlinie als Unterstützung zurückzufordern, wäre ein großer Fortschritt auf dem Weg zu einem Ausbruch aus dieser blauen Keilstruktur.“

„Bitcoin versucht, sich zu erholen und die achte Woche in Folge über 34k zu schließen, mit einem langen Docht nach unten. Lots of demand still,“ fellow trader Scott Melker hinzugefügt.

Letzte Woche waren Ziele von bis zu $39.000 für Bitcoin in Aussicht gestellt worden, sollten die Bullen es schaffen, den Widerstand bei $35.500 anzugreifen und fortzusetzen, was in diesem Fall nicht geschah.

Fundamentals halten ihr Comeback aufrecht

Wenn die Preisaktion der letzten Woche enttäuschte, hat Bitcoin unter der Haube an einer wichtigeren Trendwende gearbeitet.

Daten von Überwachungsressourcen vom Montag zeigen, dass sich sowohl die Netzwerkschwierigkeit als auch die Hash-Rate stabilisieren und dass daher das Schlimmste der jüngsten Mining-Turbulenzen endgültig vorbei sein könnte.

Nach dem Rekordeinbruch Anfang Juli war die Schwierigkeit zuvor auf dem besten Weg, sogar die letzte Leistung zu übertreffen und um weitere 28% oder mehr zu sinken.

In der Zwischenzeit hat jedoch eine Erholung stattgefunden. Bei der nächsten Schwierigkeitsanpassung sollte es nur noch einen Rückgang von 10% geben, wenn die Preise in der Nähe des aktuellen Niveaus bleiben.

„Blöcke kommen in einer rasanten Phase – die nächste Schwierigkeitsanpassung wird jetzt auf ~ -7,5% geschätzt, aber es scheint mir, dass die Hash-Rate im Moment ziemlich schnell zurückkommt“, fasste der Angel-Investor Klaus Lovgreen am Tag zusammen.

Die Änderungen sind ein Beweis für die Kraft des Bitcoin-Netzwerks, sich selbst ohne externe Hilfe auszubalancieren – unabhängig von den Umständen passt sich die Schwierigkeit an, um alle Eventualitäten zu berücksichtigen.

Die geschätzte Hash-Rate bleibt nur bescheiden über ihrem jüngsten Tiefststand von 83 Exahashes pro Sekunde (EH/s), aber selbst hier sind Stabilität und eine langsame Rückkehr zur Norm sichtbar.

Wie Cointelegraph berichtet, wird erwartet, dass beide Metriken erneut ansteigen werden, wenn die Mining-Leistung zu Bitcoin zurückkehrt, nachdem sie aus China verlagert wurde. Der Zeitrahmen, in dem dies geschehen wird, ist hingegen ungewiss.

Grayscale schaltet 40.000 BTC frei

Ein Ereignis, das in diesem Monat auf dem Radar jedes Bitcoin-Marktteilnehmers steht, ist die mehrfache Freischaltung von BTC beim institutionellen Riesen Grayscale.

Wie Cointelegraph erklärte, wird der Grayscale Bitcoin Fund (GBTC) in den kommenden Wochen mehr als 40.000 BTC freigeben, die einer sechsmonatigen Sperrfrist unterlagen.

Die Meinungen über die Auswirkungen auf den Markt gehen auseinander. Einige befürchten, dass der Verkaufsdruck zunehmen wird (nur um dann nach der Freigabe praktisch auf Null zu gehen), während andere argumentieren, dass die Spotmärkte weitgehend unbeeinflusst bleiben werden.

Der 18. Juli ist von besonderem Interesse, da die Freischaltung an diesem Tag knapp über 16.000 BTC wert ist.

„Wenn GBTC-Anteile freigeschaltet und verkauft werden, sinkt die GBTC-Prämie (der Aktienpreis sinkt im Verhältnis zu den BTC im Trust)“, kommentierte der Statistiker Willy Woo letzte Woche.

„Investoren haben jetzt mehr Anreiz, GBTC-Anteile statt BTC zu kaufen, das lenkt einen Teil des Kaufdrucks auf den BTC-Kassamarkt ab. Dies ist bearish.“

Bullische Kursmetrik nähert sich der „Startzone“

Brauchen Sie etwas zuverlässiges „Hopium“ für die kommende Woche? Die Bitcoin-Marktanalytik hat die Antwort.

Am Montag richtete sich die Aufmerksamkeit auf einen raffinierten Indikator des On-Chain-Datendienstes CryptoQuant, der in der Vergangenheit jeden größeren BTC-Preisanstieg der letzten zwei Jahre erfasst hat.

Dubbed die Taker Buy Sell Volume / Ratio, es verfolgt Austausch Daten als Leitfaden für zu produzieren, wenn HODL und wann ist eine gute Gelegenheit, Gewinn während eines lokalen Marktzyklus zu nehmen.

Im Moment scheint die Ratio einen weiteren BTC/USD-Anstieg vorherzusagen, was zu einem klassischen „Take Profit“-Punkt führt.

Analyst Cole Garner hat sogar hervorgehoben, was zu erwarten ist, sollte sich die Geschichte wiederholen. Er merkte jedoch an, dass die Auslösephase – wo die Ratio den oberen grünen Kanal berührt, „noch nicht passiert ist.“

Es el momento de „entrar de lleno“ en el Bitcoin, dice el director general de CryptoQuant

Ki Young Ju, director ejecutivo de la plataforma de análisis en cadena CryptoQuant, dice que ha llegado el momento de apostar por el Bitcoin.

El precio de Bitcoin y el ratio de stablecoins

En un nuevo tuit, Ki Young Ju dice a sus 124.600 seguidores que cree que ha llegado el momento de poner todas sus fichas en la mayor criptomoneda del mundo.

Para respaldar su opinión alcista, Ki Young Ju señala la correlación entre el precio de Bitcoin y el ratio de stablecoins, una métrica que divide las reservas de BTC entre todas las reservas de stablecoin almacenadas en los intercambios.

Según el ejecutivo de CryptoQuant, un ratio de stablecoins que cae en picado indica que el Bitcoin y el mercado de criptomonedas en general pueden estar preparándose para el siguiente tramo al alza.

„El mercado de criptomonedas está mejorando en términos de oferta/demanda. Hay relativamente muchas stablecoins en todos los intercambios gracias a la subida del USDC. Las tenencias de BTC están disminuyendo rápidamente. Esta es la relación entre las tenencias de BTC en USD y las tenencias de stablecoins en todos los mercados.“

Además de la caída de la proporción de stablecoins, Ki Young Ju dice que el mercado de stablecoins está dando señales de compra.

„Para todas las stablecoins,
El número de eventos de emisión está aumentando
El número de eventos de reembolso está disminuyendo

Y el suministro de stablecoins en circulación y las tenencias de intercambio alcanzaron ayer un máximo histórico. Menos gente retirando dinero, más gente comprando stablecoins a través de fiat para comprar cripto. Es alcista“.

Cuando el Bitcoin amenazaba con superar los 60.000 dólares

El 17 de marzo, cuando el Bitcoin amenazaba con superar los 60.000 dólares, Ki Young Ju observó el mercado de stablecoin y tuiteó que pasaría más tiempo antes de que el BTC pudiera iniciar otro repunte, ya que había „demasiadas tenencias de BTC en USD en comparación con las tenencias de stablecoin en los intercambios al contado.“

Ocho días después de su tuit, BTC se desplomó hasta un mínimo de 50.858 dólares, según CoinMarketCap.

En el momento de escribir este artículo, el Bitcoin cotiza a 58.997 dólares.

Die britische Werbeaufsichtsbehörde verbietet „irreführende“ Bitcoin-Werbung

Die Advertising Standards Authority (ASA) sagte, dass die Werbung auf Rentner abzielte, die sich wahrscheinlich nicht mit Bitcoin auskennen und sich daher der damit verbundenen Risiken nicht bewusst sind.

Die britische Werbeaufsichtsbehörde hat eine Zeitungsanzeige mit der Begründung verboten, dass sie in unverantwortlicher Weise für Bitcoin wirbt. Ein Mitglied der Öffentlichkeit beschwerte sich, dass die Anzeige irreführend und sozial unverantwortlich sei.

Nach einer Untersuchung wurden die Einwände des Beschwerdeführers von der Advertising Standards Authority (ASA) aufrechterhalten.

„Der Beschwerdeführer, der glaubte, dass die Anzeige auf Rentner abzielte, beanstandete, dass die Anzeige:

1. irreführend war, weil sie es versäumte, die mit Bitcoin-Investitionen verbundenen Risiken deutlich zu machen, einschließlich des Kapitalverlusts, und dass weder Coinfloor Ltd noch der allgemeine Bitcoin-Markt in Großbritannien reguliert waren; und

2. sozial unverantwortlich, weil sie suggerierte, dass der Kauf von Bitcoin ein guter oder sicherer Weg sei, um seine Ersparnisse oder seine Rente zu investieren.“

Coinfloor schaltet Bitcoin-Anzeige in einer regionalen Zeitung

Die in London ansässige Krypto-Börse Coinfloor schaltete am 3. Dezember 2020 eine Anzeige im Northampton Telegraph. Sie zeigte ein Bild eines älteren Coinfloor-Kunden mit der Tag-Zeile:

„Heutzutage ist es sinnlos, sein Geld auf der Bank zu lassen – die Zinssätze sind beleidigend.“

Es ging weiter mit einigen anderen Punkten, wie der Anlagestrategie der Kundin (2/3 Edelmetalle und 1/3 Bitcoin), ihrer Aussage, dass sie Bitcoin als digitales Gold betrachtet, sowie einem Text über den regelmäßigen Auto-Buy-Service von Coinfloor.

Am unteren Ende der Anzeige, im Kleingedruckten, war der Haftungsausschluss.

„Das Investieren in Kryptowährungen birgt ein erhebliches Risiko und kann zum Verlust Ihres investierten Kapitals führen. Sie sollten nicht mehr investieren, als Sie sich leisten können, zu verlieren.“

Die Bewertung der ASA kam zu dem Schluss, dass der Werbespot Bitcoin als eine sichere Investition darstellt. Trotz des Disclaimers glauben sie, dass das Risiko eines Kapitalverlustes nicht ausreichend betont wurde.

Sie weisen auch darauf hin, dass es unwahrscheinlich ist, dass die angesprochene Leserschaft ein Verständnis für Kryptowährungen besitzt. Darüber hinaus äußerten sie Bedenken über den regulatorischen Status von Coinfloor und sagten, dass die Kunden keinen Rechtsbehelf beim Financial Ombudsman Service hätten, wenn etwas schief gehen sollte.

„Die Anzeige verglich die Investition von Ersparnissen in Bitcoin direkt mit der Nutzung von regulierten Dienstleistungen und entmutigte die Verbraucher, ihr Geld bei Banken anzulegen.“

Die Antwort von Coinfloor

Coinfloor sagte, die Anzeige basierte auf den Ansichten der abgebildeten Kundin. Sie weisen darauf hin, dass ihre Aussagen deutlich in einem weißen Kasten, kursiv und innerhalb von Anführungszeichen gekennzeichnet waren. Im Gegensatz dazu waren ihre Aussagen innerhalb eines andersfarbigen Kastens enthalten.

Die Firma hielt den Disclaimer für ausreichend, um die Risiken einer Investition in Bitcoin darzulegen. Außerdem enthielt die Werbung keine Behauptungen über Bitcoin als kluge oder sichere Investition.

Die ASA sagte, dass die Anzeige nicht mehr erscheinen darf. Zukünftige Werbungen müssen, wenn überhaupt, deutlich machen, dass der Wert von Bitcoin sowohl steigen als auch fallen kann.

La plataforma de arte programable Async asegura más de $ 2 millones en fondos iniciales

Async Art busca liderar el movimiento de arte programable con una nueva ronda de financiación.

Async Art, una plataforma de tokens no fungibles de Silicon Valley , ha obtenido más de 2 millones de dólares en financiación inicial de al menos 10 inversores, lo que destaca la creciente propuesta de valor del arte programable

La compañía anunció el nuevo aumento el miércoles, destacando el rápido crecimiento de Async desde su lanzamiento en febrero de 2020. En su primer año de operaciones, Async generó más de $ 1 millón en ventas de arte y lanzó una aplicación de televisión inteligente para mostrar arte digital.

Aunque la compañía no especificó cómo usaría los fondos, indicó que la incorporación de nuevos usuarios y la creación de nuevas pantallas eran el enfoque principal. Bitcoin Up también busca expandir sus ofertas de trabajo. Actualmente, su página de LinkedIn tiene vacantes para un administrador de comunidad y desarrollador de aplicaciones.

Al menos 10 inversores participaron en la ronda inicial: Lemniscap, Galaxy Interactive, Signum Growth Capital, Semantic, Blue Wire Capital, Collab + Currency, Inflection, Divergence Ventures, LAO y Placeholder.

Async describió el arte programable como un „nuevo movimiento“ que permite a los creadores „deconstruir su trabajo en ‚Capas‘ y dotarlos de habilidades“.

Lemniscap, uno de los principales inversores de Async Art, describió los medios como la próxima frontera para la disrupción:

“Al permitir la propiedad compartida de las piezas de arte y la influencia dinámica sobre su apariencia, Async Art está cambiando el concepto de arte existente y está allanando el camino para una categoría completamente nueva de medios programables”.

Async también apareció en Christie’s, una importante casa de subastas que planea ofrecer trabajos independientes de NFT a finales de este mes. Noah Davis, un especialista en arte de Christie, dijo recientemente que las NFT han „experimentado un rápido ascenso en los últimos años, especialmente en los últimos meses“.

Async también reveló el arte „Right Place & Right Time“ de Matt Kane en marzo de 2020, lo que lo ayudó a ganarse un lugar en el Cointelegraph Top 100 . La obra de arte, que evoluciona dinámicamente en respuesta a la volatilidad de los precios de Bitcoin ( BTC ), se considera una obra maestra en el nicho emergente de NFT.

Les maillons de chaîne montrent des signes de faiblesse face à la CTB alors que les prix baissent

  • Chainlink a suivi de près le marché agrégé des cryptocurrences au cours des derniers jours et des dernières semaines
  • Cela lui a permis de connaître une consolidation notable, ainsi qu’une légère baisse au cours des dernières 24 heures
  • La principale source de pression sur le prix de LINK a été la faiblesse observée sur l’ensemble du marché agrégé
  • L’ETH et la CTB ont toutes deux du mal à maintenir leur tendance haussière de plusieurs semaines, ce qui conduit les investisseurs à fuir les actifs à haut risque comme les altcoins
  • Cela a mis une certaine pression sur les perspectives techniques de LINK, en particulier contre sa paire de bitcoins
  • Un analyste note qu’il est fort possible qu’il voit encore plus d’inconvénients dans les jours et les semaines à venir
  • Chainlink a suivi de près l’ensemble du marché, ce qui lui a fait voir une certaine faiblesse technique, car les taureaux ne parviennent pas à le maintenir au-dessus de plusieurs niveaux de support clés.

Le marché de la cryptographie, en général, a connu une certaine faiblesse ces derniers temps, alors que Bitcoin continue à lutter pour dépasser son niveau de résistance crucial de 19 400 $, qui est largement considéré comme la dernière résistance clé avant 20 000 $.

Sa récente rupture en dessous de 19 000 $ a aggravé cette faiblesse et a fait baisser les altcoins comme Chainlink et Ethereum.

Un négociant s’attend maintenant à ce que Chainlink perde de la valeur par rapport à Bitcoin à court terme, ce qui pourrait signifier que de graves pertes sont imminentes, que BTC soit en panne ou non.

Chainlink lutte pour gagner du terrain alors que la pression de vente augmente

Au moment où nous écrivons ces lignes, Chainlink est en baisse d’un peu plus de 4 % à son prix actuel de 12,51 dollars.

C’est là qu’elle a trouvé un sérieux soutien du côté des acheteurs au cours des derniers jours, ce qui pourrait finalement devenir une base solide sur laquelle elle pourrait se développer si elle continue à tenir bon.

Le commerçant affirme que LINK est susceptible de perdre de la valeur par rapport à Bitcoin

Il existe une notion commune selon laquelle le risque des altcoins vient de leur capacité à perdre de la valeur à la fois lorsque Bitcoin est en marche et lorsqu’il est en chute libre.

Ainsi, il est possible que Chainlink perde de la valeur par rapport à la CTB, quelle que soit la prochaine tendance de la cryptographie de référence – une possibilité évoquée par un analyste dans un récent tweet.

„LINK : Bonne chance avec la paire BTC. Beaucoup d’alts à travers le tableau avec des structures mieux arrondies.“

Les prochains jours devraient mettre en lumière cette possibilité et la façon dont le prochain grand mouvement de Bitcoin influencera les altcoins comme Chainlink.

Les „bitcoins pour les vaccins“ en tant que marché

Les „bitcoins pour les vaccins“ en tant que marché noir préparant le lancement du vaccin COVID-19

Avec la dernière souche mutante de COVID-19 qui remplit les lits d’hôpitaux du monde entier, il n’est pas surprenant que les gens soient impatients de se faire vacciner. Cependant, l’administration des vaccins ne se fera pas du jour au lendemain, d’autant plus que seuls quelques candidats ont été approuvés jusqu’à présent. Il n’est donc pas surprenant que de nombreuses personnes soient désespérées.

C’est ce qu’a montré un cas récent de „Bitcoins for Vaccine“ dans l’État indien du Karnataka. Selon un journal local, les Bitcoin Revolution médecins de l’État rapportent que de nombreux patients VIP se voient proposer des „vaccins“ COVID-19 en échange de bitcoins sur le marché noir. Les médecins en question sont également harcelés par ces patients, beaucoup voulant s’assurer de la viabilité des „vaccins“ proposés.

C’est une évolution intéressante, mais pas du tout surprenante

Le marché noir existe depuis longtemps et, avec la pandémie de COVID-19 qui entre dans sa deuxième année, une économie parallèle ne peut que prospérer. Le bioéthicien Arthur Caplan a réitéré la même chose dans une récente interview.

Cependant, ce qui est encore plus intéressant, c’est que la plus grande cryptocarte du monde continue d’être involontairement associée à de telles activités criminelles.

Considérez ceci – Selon le rapport de Chainalysis sur la criminalité cryptographique pour l’année 2020, „les transactions en cryptocourant associées à des activités criminelles ne représentaient que 1,1% de l’activité totale“. Bien que cela puisse sembler être un faible pourcentage, 1,1 % de l’activité totale valait 11,5 milliards de dollars.

Ce n’est pas tout. En fait, il y a quelques mois à peine, Elliptic rapportait que des bitcoins d’une valeur d’un milliard de dollars liés au tristement célèbre marché noir, la Route de la soie, étaient en circulation.

Le cas actuel de „Bitcoins for Vaccines“ peut être décrit au mieux comme une variante de logiciel de rançon. Ici, les gens ne sont pas extorqués de leurs bitcoins. Au lieu de cela, les vendeurs au marché noir s’attaquent aux préoccupations et aux inquiétudes des patients VIP concernant une pandémie, qui a déjà fait 1,94 million de victimes dans le monde.

En fait, le désespoir de ces patients peut être démontré par le fait qu’en Inde, aucun vaccin COVID-19 n’a encore été approuvé pour la vente. Selon le président de l’Association des hôpitaux privés et des maisons de retraite,

„Même si l’un des candidats vaccins Covid est approuvé à l’étranger, les citoyens indiens doivent attendre que le gouvernement lance le produit par l’intermédiaire du contrôleur général des médicaments de l’Inde“.

Ce n’est pas la première fois qu’on „demande“ la plus grande cryptoconnaissance du monde en échange de quelque chose en Inde. Il y a quelques semaines à peine, un mineur a été kidnappé dans le même État, et les auteurs ont exigé une rançon de 100 BTC.

Même aux États-Unis, le gouverneur du Michigan, M. Whitmer, a été prié de payer une rançon de 2 millions de dollars en bitcoin pour la sécurité de ses employés.

No, Bitcoin is not a „dirty currency“

The Bitcoin course has no holding back. But even this price rally calls again unteachable doubters and skeptics who criticize Bitcoin because of its energy consumption. What is it about Bitcoin’s hunger for electricity?

Bitcoin goes up and goes up and goes up. But this is not a reason to celebrate for everyone

Many market observers, especially from a more (economic) conservative milieu, are uncomfortable with the cryptocurrency even after eleven years of its existence. For example, the FAZ headlined “ Bitcoin is harmful“And dug up FUD from 2017. Everyone knows the argument: Bitcoin consumes an enormous amount of energy. Comparable to the total annual electricity consumption of Argentina.

According to the superficial analysis, this makes Bitcoin “dirty currency No. 1”. Mark Schieritz, the economic policy correspondent of the time , even called for Bitcoin to be „switched off“. Presumably knowing that this is not possible at all.

JustTRADE is the first German provider to offer an all-in-one solution for trading crypto currencies (Bitcoin, Ethereum, Ripple, …) stocks, ETFs and certificates. The website and app are designed to be intuitive, offer many useful features and are suitable for both beginners and advanced traders.

The best: there are no transaction costs or network fees

But the argument is more complex than that. Anyone who really wants to understand that Bitcoin can even make global trading in energy more efficient must first take a look at the Achilles‘ heel of electricity generation: transport. Transporting electricity over long distances is time-consuming and inefficient. The World Bank estimates that 8 percent of the electricity generated worldwide is lost in transport from A to B.

In addition, the electricity generated is difficult to store. As a rule, energy from power plants is therefore fed directly into the grid. Whether the supply of electricity is also opposed to a demand is a different story. Since electricity production is quite inflexible, there can be surpluses and deficiencies. Renewable energies make this problem even worse, as they depend to a greater extent on external conditions such as wind, rain or sun.

BTC takes excess power from the market

Bitcoin can remedy this. After all, BTC is a highly competitive buyer of cheap electricity. And electricity is especially cheap when there is a surplus. In plain language, this means that Bitcoin mines are located right next to electricity producers such as solar systems or hydropower plants and could then serve as a constant consumer of excess electricity. A look at China shows that this is actually common practice. Sichuan Province is considered the epicenter of Chinese hydropower. Thanks to state subsidies, enormous hydropower plants were built there within a very short time. However, the production capacity far exceeds the demand, which is why a large part of the energy generated is lost.

It is no coincidence that, according to current estimates, over 9 percent of the total Bitcoin hash rate comes from Sichuan. In rainy seasons, when the dams are full, this number increases even further.

The hypothesis of Dermot O’Riordan of Eden Block

What could make Bitcoin crash? The hypothesis of Dermot O’Riordan of Eden Block

In 2020, initial concerns about a pandemic caused Bitcoin to crash. What else could cause such a reaction?

During the market downturn in March 2020, the value of Bitcoin (BTC) plummeted by over 50% in the space of two days. In the same month, traditional financial markets also experienced significant Bitcoin Era losses. Despite Bitcoin’s exceptional recovery to new all-time highs, one might wonder what, if any, conditions might cause such a collapse in the future. Dermot O’Riordan, partner at venture capital firm Eden Block, recently had his say on the matter.

„In the short term, Bitcoin’s value proposition as a non-sovereign, censorship-resistant protection against the dollar becomes increasingly strong,“ O’Riordan explained to Cointelegraph. „That said, Bitcoin’s volatility isn’t going away anytime soon, and I expect to see a lot of volatility in the years to come caused by those who are in profit and want to cash in their winnings,“ he said, adding:

„However, often overlooked is the fact that each new price milestone unlocks a new, larger class of institutional investors determined to buy the asset, easing the selling pressure.“

Bitcoin has won over several mainstream financial giants, including MicroStrategy, MassMutual, Paul Tudor Jones and others. In 2020, these big names invested significant sums in the digital store of value, a trend that grew stronger towards the end of the year.

Although Bitcoin’s price continues to rise, recently exceeding $41,000, the asset still carries risks

O’Riordan pointed out the two most important ones in the long term:

„First, the way its crude governance mechanism by consensus handles budget issues for the security of the protocol, in case fees do not increase sufficiently to supplement the decreasing unit issuance. Second, the risk of Bitcoin’s institutionalisation that would undermine the trustless base layer.“

However, over the past 12 years Bitcoin has overcome great adversity, recovering each time and gaining greater adoption.

DET MEST LØNNBARE KØBSIGNAL I BITCOIN ER OM TRIGGER Trods afstand fra ATH

Bitcoin-prisen i denne uge satte en ny rekordhøj rekord i hele tiden, idet den førende kryptokurrency efter markedsværdi var lige under $ 20.000, før en mindre tilbagetrækning begyndte. Og mens der altid er en mulighed for, at aktivet kunne se en stærkere korrektion i betragtning af, hvor overophedet det er, og hvor rentabelt året 2020 har været, peger en indikator på en betydelig opadgående herfra i stedet.

Faktisk er kryptokurrencyens mest rentable købsignal nogensinde ved at udløse. Og hvis Bitcoin virkelig er begyndt på et nyt tyremarked, har et historisk afkast mellem 2.000% og over 5.000% historisk været mulig. Vil dette signal føre til endnu et tusind procent tyrkørsel? Eller vil minearbejdning komme i overdrive foran signalet, der bekræfter?

BITCOIN HASH RIBBONS KLAR TIL SIGNAL KØB Trods konsolidering RUNDT ALL-TIME HIGH

Bitcoin var den første kryptokurrency nogensinde, og med den fødtes en hel industri- og aktivklasse og muligvis den største teknologiske revolution siden computeren eller internettet. Det har taget år med konstant udvikling og vedtagelse for verden at begynde at forstå, hvordan det fungerer.

Analytikere står over for udfordringerne ved at udføre teknisk analyse på et diagram med ringe prishistorie og er steget fra værdiløs til $ 20.000 i løbet af et årti. Lavt udbud, høj volatilitet og generelt lav likviditet sammenlignet med andre årsagsindikatorer og diagrammønstre giver falske signaler eller opfører sig ikke som forventet.

Grundlæggende analyse er endnu mere udfordrende, da der ikke er nogen virksomheds fortjenstmargener at gennemgå, og aktivet er primært spekulativ. Kryptoindustriens bedste analytikere har udviklet et nyt sæt grundlæggende værktøjer, der lægger ekstra vægt på minearbejdernes betydning og deres bidrag til den samlede kryptokurrencyøkonomi.

En sådan analytiker er Charles Edwards, der har udviklet et værktøj kaldet Hash Ribbons, der også er blevet omtalt som kryptoaktivets mest rentable købsignal. Ifølge Edwards er købssignalet indstillet til at vende tilbage så tidligt som i denne uge, selv med den førende kryptokurrency ved handel med markedsværdi omkring det tidligere rekordhøje niveau.

INDTAGELSE AF YDELSEN AF CRYPTOCURRENCY’S MEST LØNNBARE SIGNAL NOGENSINDE

Hash-båndene er i det væsentlige et par glidende gennemsnit af Bitcoin-netværket Hash Rate and Mining Difficulty, der kan signalere, når minearbejdere „kapitulerer“ eller ikke er i stand til at opretholde deres drift rentabelt.

Når disse minearbejdere rystes ud, er teorien, at der er endnu mindre salgstryk på markedet, og kun de stærkeste minearbejdere er tilbage til at holde til næste højdepunkt. I betragtning af hvor Bitcoin befinder sig i sin nuværende cyklus og i forhold til sin heltidshøjde, kan „kapitulation“ simpelthen være noget overskudsgivende, hvilket giver konsolidering omkring nuværende niveauer.

Når købsignalet ankommer og siger, at kapitulation er afsluttet, sker der magi. I diagrammet ovenfor, der viser præstationen for Hash Ribbons fra Bitcoins 2018-bjørnemarkedsbund, er resultaterne forbløffende.

Værktøjet udløste nøjagtigt et købsignal forud for et 289% rally, et 46% rally, et 38% rally og det nuværende 116% rally i den øverste kryptokurrency. Men det er bjørnemarkedsresultater, og det endelige købsignal, der fører til tyremarkedet, er det, man virkelig skal se, og hvad der giver Hash Ribbons ry som det mest rentable købsignal i aktivets historie.

Ovenstående figur viser den type strøm, som købssignalet er i stand til i stor skala. Det endelige købsignal før tyrefægtningen i 2013 blev fulgt med en stigning på 5800%.

Efter Bitcoins halvering i 2016 tog købsignalet aktivet til $ 20.000 og gjorde det til et husstandsnavn med en svimlende 3300% stigning. I betragtning af loven om faldende afkast over tid og det faktum, at ROI faldt med 60% fra den første top til den anden top, ville en yderligere reduktion i afkastet på 60% stadig sætte målet for den næste top på omkring $ 400.000 eller over 2000% ROI fra nuværende niveauer.